Lotta stichler vater

  • 177
lotta stichler vater

lotta stichler vater

Lotta stichler vater | Was hat Sie an Ihrem Korrespondentenland am meisten beeindruckt, Herr Stichler? Christian Stichler: Die Freundlichkeit gegenüber ausländischen Journalisten in Skandinavien und im Baltikum. Überall auf der Welt, von Jägern im hohen Norden Schwedens bis hin zu estnischen Startup-Gründern, teilen Menschen gerne ihre Erfahrungen und Perspektiven. Was hat Sie am meisten erstaunt?

An dieser Form war für mich nichts Überraschendes, Stichler. Herausragend waren jedoch die Dreharbeiten in den Vororten von Stockholm und Malmö. Innerhalb der Plattenbausiedlungen existieren Parallelwelten, die nichts mit dem Schweden zu tun haben, das wir Mitteleuropäer gerne darstellen. Inwieweit hoffen Sie, Ihre Zeit als

Korrespondent Stichler: Geschichten vom einsamen Dasein, sei es auf einer einsamen Insel im Archipel oder auf einer Farm in der entlegensten Ecke Islands, wo Menschen wenig Kontakt zu anderen fühlenden Wesen haben. Wenn Sie mit deutschen Redakteuren zusammenarbeiten, was ist das Schwierigste daran? Im Gegensatz zum flachen amerikanischen Mittelwesten hat Schweden einen © NDR In den nordischen Ländern tut sich nichts, oder? Dieser erste Blick täuscht. In keinem anderen europäischen Land

Gibt es noch viel unerforschte Wildnis, seltene Arten, aktive Vulkane und eisige Berge?
Stichler: Es mag den Anschein haben, als würde im hohen Norden nie etwas passieren. Es gibt viele andere Orte auf der Welt, die weitaus faszinierender sind. Aber wenn ich die ersten hundert Tage meiner Korrespondententätigkeit betrachte, haben wir das schon sezieren können

stark voreingenommen. Was nimmst du immer mit, wenn du zum Filmen vor Ort gehst?
Stichler: Ob Mann oder Frau, das Live-U (Gerät zur Live-Video-Verbindung über Mobilfunknetze, Anm. d. Red.) gehört ihnen. Im Ernstfall können wir dadurch von fast überall in unserem Berichtsgebiet live gehen. Was war der schlimmste Unfall, der je passiert ist?

die Sie bisher erlebt haben? Am 16. Juli sagte Stichler auf dem Gipfel in Helsinki: Wir haben einen Artikel für die Tagesthemen über die Pressekonferenz zwischen Trump und Putin geschrieben, aber wir haben nicht gewusst, dass die Sendung am Montagabend bis 22.13 Uhr ausgestrahlt wird. Kurz gesagt: Am Ende des Tages lagen wir nur um wenige Sekunden daneben. Unsere Leistung wurde jedoch nicht gesehen.

Um die Nachrichten rechtzeitig nach Hamburg zu bringen, mussten die Tagesthemen einen Bericht der Tagesschau ausstrahlen. Das hat uns alle sehr verärgert. Haben Sie sich jemals verpflichtet gefühlt, als Zeichen des Respekts ein ungewöhnliches Essen oder Getränk zu sich zu nehmen, wenn Sie für einen Film vor Ort waren? Stichler: Während unserer Zeit auf den Färöern für das Weltspiegel-Shooting habe ich fermentierten Fisch nicht aus Höflichkeit, sondern aus Neugier probiert. Ein starker Geruch geht von aus


lotta stichler vater

seltsam, ist aber zu einem Grundnahrungsmittel für Gourmets geworden. Allerdings möchte ich höflicherweise sagen, dass dieser Fisch nicht so schnell zu meinen Favoriten auf der Abendkarte gehören wird. Wo in Stockholm verbringst du die meiste Zeit? Stichler: Der Valhalla Bageri ist ein Fanfavorit. Ihre Kanelbullar (Zimtschnecken) sind konkurrenzlos. Entspannen Sie sich und genießen Sie die große Insel Gärdet bei einem Kaffee in der Hand und einem Spaziergang.

weite offene Fläche im Osten der Stadt. Das ist immer ein Highlight des Jahres. Beschreiben Sie, wie Sie am liebsten einen Sonntag verbringen möchten. Stichler: Wir starten als Familie mit einem Frühstück in den Tag und gehen dann mit den besten schwedischen Sonntagszeitungen auf die Couch. Ein bisschen Rennradfahren oder Joggen, gefolgt von einer Hausmannskost im Sommer. Etwas Schönes an Stockholm

Sonntagsstunden gehören in der Regel zu den normalen Geschäftszeiten der meisten Supermärkte. Erzählen Sie mir von den Dingen zu Hause, die Sie wirklich vermissen. Stichler: Momentan habe ich keine Neuigkeiten. Nachdem ich beruflich nach Stockholm gezogen bin, habe ich keinen Fuß mehr auf deutschen Boden gesetzt und es geht mir gut. Sagen Sie mir, was Ihrer Meinung nach das Leben als Auslandskorrespondent so einzigartig macht. Stichler: Es ist eine unglaubliche Ehre, ins Private zu dürfen

in fremden Ländern und mit fremden Menschen, die ein normaler Tourist nie bekommt. Ein weiterer Vorteil ist, Teil einer schlanken, aber mächtigen Crew zu sein. Ich habe eine tolle Zeit. Bei der Entscheidung für einen Karriereweg ist es wichtig, offen zu bleiben. Welchen Rat würden Sie jungen Kolleginnen und Kollegen am Anfang ihrer Karriere geben, die es als Korrespondentin oder Korrespondent ins Ausland zieht? Stichler: Eigentlich sind es viele

Stellenangebote in Hülle und Fülle im Ausland. Finanzielle Unterstützung, Freiwilligenarbeit, Nichtregierungsorganisationen usw. Das Verlassen Ihres Landes ist auf verschiedenen Wegen möglich. Fernsehberichterstattung ist ein exklusives Feld mit nur einem Einstiegsweg.Gibt es etwas, das Sie jedes Mal tun, wenn Sie sich entspannen müssen, z. B. nach einem langen Bericht oder bei heiklen Themen? Genau wie verhindern Sie sich vor

Lassen Sie sich übermäßig von äußeren Faktoren beeinflussen? Stichler: Wegen meiner drei Kinder muss ich mir daheim aber selten Gedanken über den finalen Schuss machen. Aber auch ein 10-Kilometer-Lauf am Wasser tut gut. Danach sind Sie wieder normal. Gibt es Was würden Sie jetzt sonst noch tun, wenn Sie nicht Korrespondent geworden wären? Stichler: …wahrscheinlich noch am 14

Etage elf (Anm. d. Red.: eine Etage beim NDR in Hamburg).Geboren und aufgewachsen in Karlsruhe ist Christian Stichler, heute 47 Jahre alt. Er absolvierte ein Volontariat beim NDR und studierte anschließend Politik, Geschichte, Literatur und Skandinavistik. Nachdem er 1997 freiberuflich für Radio Schweden in Stockholm gearbeitet hatte, ging er zurück in seine Heimatstadt Hamburg und nahm eine Stelle als Hörfunkredakteur bei NDR Info an. Seit

Seit 2001 war er in mehreren NDR-Fernsehredaktionen tätig und berichtete regelmäßig aus Skandinavien. Er hat zum 1. Juli 2018 die Funktion des Studioleiters und TV-Korrespondenten im ARD-Studio in Stockholm als Nachfolger von Clas Oliver Richter übernommen. Sein Versorgungsgebiet umfasst alles von Grönland bis Estland, vom Nordkap bis in den Süden Eine der größten Regionen, die ein ARD-Korrespondent abdecken kann, ist Litauen, das insgesamt acht Länder umfasst.


lotta stichler vater

Lotta stichler vater | Was hat Sie an Ihrem Korrespondentenland am meisten beeindruckt, Herr Stichler? Christian Stichler: Die Freundlichkeit gegenüber ausländischen Journalisten in Skandinavien und im Baltikum. Überall auf der Welt, von Jägern im hohen Norden Schwedens bis hin zu estnischen Startup-Gründern, teilen Menschen gerne ihre Erfahrungen und Perspektiven. Was hat Sie am meisten erstaunt?…

Lotta stichler vater | Was hat Sie an Ihrem Korrespondentenland am meisten beeindruckt, Herr Stichler? Christian Stichler: Die Freundlichkeit gegenüber ausländischen Journalisten in Skandinavien und im Baltikum. Überall auf der Welt, von Jägern im hohen Norden Schwedens bis hin zu estnischen Startup-Gründern, teilen Menschen gerne ihre Erfahrungen und Perspektiven. Was hat Sie am meisten erstaunt?…

Leave a Reply

Your email address will not be published.