Hansi Hinterseer Vermögen

Hansi Hinterseer Vermögen
Hansi Hinterseer Vermögen

Hansi Hinterseer Vermögen |Schlagersänger. Österreichischer Staatsbürger, geboren am 2. Februar 1954 in Kitzbühel. Das Vermögen von Hansi Hinterseer wird auf rund 4 Millionen Euro geschätzt. Hinterseers Vater,

Ernst Hinterseer, nahm an den Olympischen Winterspielen 1960 im Slalom teil und gewann die Goldmedaille. Hinterseer ist Ernsts Sohn. Hans Hinterseer wurde auch ausgewählt, für Österreich in der Ski-Nationalmannschaft anzutreten. Sechs Weltcup-Siege im alpinen Skisport standen ihm bevor.

Er begann seine Karriere 1994 als Sänger und ist heute vor allem für seine Arbeit im Pop-Genre als Schauspieler bekannt. Darüber hinaus hat Hinterseer in einer Reihe von Filmen mitgewirkt.

Die sportliche Karriere von Hinterseer war kurz, aber ereignisreich, u. a. durch folgendes: Nach ersten Erfolgen in einem Weltcup-Wettkampf folgten relativ schnell weitere Siege. Als er im Januar 1974 in seiner Heimatstadt Kitzbühel am Weltcup-Slalom teilnahm, freute er sich besonders über den ersten Platz auf dem Podium.

Gleichzeitig triumphierte er auch bei der Weltmeisterschaft 1974 in St. Moritz, wo er mit der Silbermedaille ausgezeichnet wurde. Nur der Italiener Gustav Thoni konnte ihn im Riesenslalom schlagen. Aufgrund seiner hervorragenden Leistung im Wettkampf belegte Hinterseer in der Saison 1973–1974 den dritten Platz in der Weltcup-Gesamtwertung.

Diese Leistung platzierte ihn damals unter den drei besten Skifahrern der Welt. In der Saison 1972/73 gewann Hinterseer erfolgreich den Ski-Weltcup im Riesenslalom, einer seiner Lieblingsdisziplinen. Nach diesen frühen Erfolgen begann die Karriere des Kitzbühlers mit einigen Rückschlägen.

Besonders dramatisch war für ihn der Misserfolg bei den Olympischen Winterspielen 1976, die vor heimischem Publikum in Innsbruck ausgetragen wurden. 1978, im Alter von nur 24 Jahren, erklärte er das Ende seiner Amateurkarriere, weil er nicht mehr die Erfolge seiner früheren Jahre erreichen konnte.

Hinterseer galt aufgrund seiner konstanten Podiumsplatzierungen sowohl im Weltcup als auch bei Weltmeisterschaften einige Jahre als einer der besten Skifahrer der Welt. Nach dem Ende seiner Amateurkarriere versuchte er sich noch ein paar Jahre im professionellen Skirennsport und stellte fest, dass er im alpinen Abfahrtslauf sehr gut war, einer Disziplin, die er zuvor nicht mochte. 1982 und 1983 gewann er den Titel des professionellen Downhill-Weltmeisters.

Ein ganz neues Berufsleben eröffnete sich für Hinterseer, als er die Skier aus den Schnallen holte und in die Profiliga wechselte. Jack White, ein Musikproduzent, war derjenige, der als erster Hinterseers Talent als Sänger erkannte. Mit Hinterseers Hintergrund als Skirennfahrer, seiner Bergheimat und seiner musikalischen Gesangsqualität baute White Hinterseer zu einem Volksmusik- und Popstar aus. Am Anfang von Hinterseers Karriere als Musiker gab er einen Auftritt im illustren Musikantenstadl, der im Besitz von Karl Moik war.

Nach der Unterzeichnung eines Plattenvertrags mit dem Major-Label BMG konnte die Band ihr Debüt-Longplaying-Album mit dem Titel „If You Love Yourself“ veröffentlichen, das schnell an die Spitze der Volksmusik-Charts in ganz Europa, insbesondere in Österreich, aufstieg. sondern auch in Deutschland und der Schweiz.

Hansi Hinterseer Vermögen
Hansi Hinterseer Vermögen

Auch sein zweites Studioalbum mit dem Titel „Traum mit mir“ war ein großer kommerzieller Erfolg. In den folgenden Jahren wuchs Hinterseers Präsenz im Fernsehen weiter und er wurde regelmäßiger Gast in den allermeisten TV-Formaten, die sich mit Volksmusik und Schlager beschäftigten. Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre war er sechsmal siegreich im Wettbewerb um die begehrte „Krone der Volksmusik“.

Nach Platz drei im Riesenslalom in Val-d’Isère in der Saison 1973/74 stand er in seiner Heimatstadt Kitzbühel auf dem Podium. Im selben Kalenderjahr triumphierte er bei der Weltmeisterschaft in St. Moritz. Er konnte sein Erfolgsniveau aus der vergangenen Saison in die neue Saison fortsetzen und positionierte sich konstant auf den vorderen Plätzen der Gesamtwertung.

Nur bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck musste er eine herbe Enttäuschung hinnehmen. Im Riesenslalom kam er nur auf Platz 14 ins Ziel, im Slalomtraining musste er nach einer Verletzung im ersten Durchgang den Wettkampf abbrechen. Trotz der Tatsache, dass er 1976 seinen Titel als österreichischer Slalommeister behielt, konnte er in den folgenden Saisons 1976–1978 das gleiche Erfolgsniveau nicht halten.

Hansi Hinterseer Vermögen |Schlagersänger. Österreichischer Staatsbürger, geboren am 2. Februar 1954 in Kitzbühel. Das Vermögen von Hansi Hinterseer wird auf rund 4 Millionen Euro geschätzt. Hinterseers Vater, Ernst Hinterseer, nahm an den Olympischen Winterspielen 1960 im Slalom teil und gewann die Goldmedaille. Hinterseer ist Ernsts Sohn. Hans Hinterseer wurde auch ausgewählt, für Österreich in der…

Hansi Hinterseer Vermögen |Schlagersänger. Österreichischer Staatsbürger, geboren am 2. Februar 1954 in Kitzbühel. Das Vermögen von Hansi Hinterseer wird auf rund 4 Millionen Euro geschätzt. Hinterseers Vater, Ernst Hinterseer, nahm an den Olympischen Winterspielen 1960 im Slalom teil und gewann die Goldmedaille. Hinterseer ist Ernsts Sohn. Hans Hinterseer wurde auch ausgewählt, für Österreich in der…

Leave a Reply

Your email address will not be published.