Hedda adlon biographie

Hedda adlon biographie
Hedda adlon biographie

Hedda adlon biographie |Laurenz Lorenz Adlon war das sechste von neun Kindern des katholischen Schuhmachers Jacob Adlon und seiner Frau Anna Maria Elisabeth (Schallot), einer Accoucheuse. Laurenz wurde in Mainz unter dem Namen Lorenz Adlon geboren und auf den Namen Laurenz (Hebamme) getauft. Andreas Adlon, sein Opa, war Pferdeknecht und stammte ursprünglich aus dem Spessart.

Seine Schreinerlehre schloss er 1872 in der Schreinerei Bembé in Mainz ab, die damals als eine der besten des Landes galt. Tatsächlich bat Adlon später um seine Dienste, um das spätere Hotel Adlon in Berlin zu dekorieren.

Beide Ehen von Lorenz Adlon endeten mit einer Scheidung. Seine erste Frau war Susanne Wannsiedel, die 1878 verstarb.

Sie war die Tochter eines Hoteldirektors in Mainz und gebar ihm zusammen mit ihrem Mann zwischen 1872 und 1877 drei Jungen und zwei Mädchen.

Unter ihren Kindern waren eine Tochter namens Anna Katharina und ein Sohn namens Ludwig Anton, die beide das Hotel nach dem Tod von Lorenz beerbten (zwei weitere starben im Kindesalter).

Adlon heiratete erneut, diesmal mit Fanny Claus, einer Witwe, die aus einer wohlhabenden Stuttgarter Familie stammte. Fanny Claus starb kurz nach ihrer Hochzeit 1893 in Berlin.

Zusammen mit einem anderen Studenten eröffnete Lorenz Adlon eine Vinothek, in der sie die Weine verkauften, die von mehreren Weingütern in der Umgebung produziert wurden.

In diesen Jahren konnte Adlon der Verlockung nicht widerstehen und besuchte deshalb häufig das nahe am Rheinufer gelegene Hotel „Holländischer Hof“. Dort beobachtete er die Essgewohnheiten des deutschen Hochadels.

Adlon war auch eine Person, die an der Leichtathletik teilnahm, und es wird gesagt, dass er einst seine gesamte Mannschaft versorgte. Dies war offenbar ein gewinnbringendes Event, das insbesondere Adlons Leidenschaft für einen Beruf in der Kochkunst beflügelte.

Nach einem Aufenthalt in Frankreich entwickelte Lorenz Adlon ein ernsthaftes Interesse an der Lebensmittelbranche. 1872, nach seiner Rückkehr aus dem Deutsch-Französischen Krieg, begann Adlon als Gastwirt zu arbeiten.

Im Jahr 1876 vollendete Adlon sein erstes bedeutendes Projekt in Mainz, das darin bestand, die Menschenmenge während eines regionalen Schützenfestes zu bewirten.

Lorenz Adlon eröffnete 1878 das Restaurant Raimundigarten. Es war ein Holzbau, der über einer verlassenen Mainbefestigung im Nordwesten der Stadt über dem Rheinufer errichtet wurde. In erster Linie auf die Tourismusbranche ausgerichtet, etablierte sich das Unternehmen schnell als lukratives Unternehmen.

Anschließend begann Adlon mit dem Versand von böhmischem Pilsener Bier in Länder außerhalb der Tschechischen Republik, insbesondere in die Niederlande und nach Belgien.

Hedda adlon biographie
Hedda adlon biographie

Dass der Name Adlon nicht vom deutschen Hotelmarkt verschwand, ist Hedda Adlon zu verdanken. Ihr Mann Louis überlebte das Kriegsende 1945 in Berlin nur um wenige Tage und starb auf dem Weg zu einer Verhor durch Sowjetsoldaten.

Deshalb übertrug sie bereits 1957 der Kempinski AG das Recht a dem Namen. Nach dem Mauerfall wurde das Projekt konkret. Der damalige Bundespräsident Roman Herzog eröffnete 1997 das 222 Millionen Euro teure Hotel.

Der offizielle Name lautet Adlon Kempinski, wobei der Zusatz des Betreibers zugunsten der Tradition oft verschwiegen wird.

Hedda adlon biographie |Laurenz Lorenz Adlon war das sechste von neun Kindern des katholischen Schuhmachers Jacob Adlon und seiner Frau Anna Maria Elisabeth (Schallot), einer Accoucheuse. Laurenz wurde in Mainz unter dem Namen Lorenz Adlon geboren und auf den Namen Laurenz (Hebamme) getauft. Andreas Adlon, sein Opa, war Pferdeknecht und stammte ursprünglich aus dem Spessart.…

Hedda adlon biographie |Laurenz Lorenz Adlon war das sechste von neun Kindern des katholischen Schuhmachers Jacob Adlon und seiner Frau Anna Maria Elisabeth (Schallot), einer Accoucheuse. Laurenz wurde in Mainz unter dem Namen Lorenz Adlon geboren und auf den Namen Laurenz (Hebamme) getauft. Andreas Adlon, sein Opa, war Pferdeknecht und stammte ursprünglich aus dem Spessart.…

Leave a Reply

Your email address will not be published.