Harry jeske wikipedia

Harry jeske wikipedia
Harry jeske wikipedia

Harry jeske wikipedia |1965 wurde die Udo-Wendel-Combo gegründet, aus der die Puhdys hervorgingen. Ende des Jahres verließ der Gitarrist und Sänger Wendel die Band, was die Notwendigkeit eines neuen Spitznamens für die Gruppe erforderlich machte. Keyboarder Peter Meyer, Schlagzeuger Udo Jacob, Bassist (und gelegentlich Manager)

Harry Jeske und Leadgitarrist und Sänger Dieter Hertrampf (der Wendel ersetzt hatte) eigneten sich die Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen an, um den Spitznamen der Band, die Puhdys, zu bilden. Dieter Hertrampf war auch Leadsänger der Band (der Name hat ansonsten keine besondere Bedeutung).

Bis 1969 durchlief die Band weitere personelle Veränderungen, als sie schließlich eine professionelle Aufführungserlaubnis erhielt, was in der damaligen DDR ein äußerst bedeutsamer Meilenstein war.

Die Band betrachtet nun dieses Jahr statt 1965 als ihr Gründungsjahr. Zu diesem Zeitpunkt war Jacob durch Gunter Wosylus ersetzt worden, und Sänger und Gitarrist Dieter Birr war der Band beigetreten.

Dies etablierte die Besetzung der Band für die folgenden zehn Jahre. (Die beiden Mitglieder von Dieter unterscheiden sich durch ihre Spitznamen: „Quaster“ Hertrampf hat seinen Spitznamen von einer falschen Schreibweise des Namens eines Songs von The Shadows mit dem Titel „Quartermaster’s Stores“; „Maschine“ Birr wurde einmal als ein bezeichnet “Fressmaschine” von seinen Bandkollegen wegen seines unstillbaren Hungers.

Am 21. November 1969 spielten sie ihr erstes Konzert im sächsischen Freiberg. Obwohl die Band frühere amerikanische Rocker wie Elvis Presley mochte, wurden ihre frühen Auftritte stark von britischen Hardrock-Acts wie Deep Purple und Uriah Heep beeinflusst.

Zu Beginn waren die meisten ihrer Auftritte Coverversionen von Songs internationaler Künstler. Rockmusik wurde in der DDR immer noch mit Misstrauen betrachtet, obwohl in der DDR eine erhebliche Nachfrage nach Coverversionen bestand (hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass das Publikum keine westlichen Schallplatten kaufen konnte).

Nach Erich Honeckers Machtantritt 1971 kam es zu einem Umbruch in der künstlerischen Szene, und die Puhdys erhielten die Möglichkeit, für das staatliche Amiga-Label aufzunehmen. Sie mussten jedoch in deutscher Sprache auftreten und während ihrer Sitzungen auf politische Kommentare verzichten.

Das erste Lied der Band mit dem Titel “Türen offen sich zur Stadt” war das Ergebnis dieser Bemühungen und wurde 1971 aufgenommen. Es war fast fünf Minuten lang und zeigte den Einfluss von Progressive Rock, insbesondere ” Zigeuner“ von Uriah Heep.

Es trug auch dazu bei, die Puhdys als eine der Top-Bands der DDR zu etablieren. Die Musik wurde von Birr komponiert, der sich zum Hauptsänger der Band entwickelt hatte, und die Texte wurden von Wolfgang Tilgner geschrieben, der neben Burkhard Lasch weiterhin einer der wichtigsten Texter der Band sein sollte. Die Musik wurde von Birr geschrieben, der sich zum Hauptsänger der Band entwickelt hatte.

Im nächsten Jahr wurden die Puhdys eingeladen, an dem Film Die Legende von Paul und Paula unter der Regie von Heiner Carow teilzunehmen.

Obwohl der Film in der DDR aufgrund seiner offensichtlichen politischen Botschaft schnell aus dem Verkehr gezogen wurde, wurde er bereits von drei Millionen Menschen gesehen, und die darin enthaltenen vier Puhdys-Songs wurden zu großen Hits.

Harry jeske wikipedia
Harry jeske wikipedia

Im selben Jahr, 1973, trat die Band erstmals vor größerem Publikum bei den 10. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Ost-Berlin auf.

Hinweise zum 22. August 2020: Die Umstände des Ablebens von Puhdys-Mitbegründer Harry Jeske wurden nicht öffentlich bekannt. Nach Angaben von tag24.de war er an Diabetes erkrankt und hatte dadurch Schwierigkeiten beim Gehen.

Er wurde schließlich in ein Pflegeheim eingewiesen und benötigte die Verwendung einer Gehhilfe. Die Tagespflege des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes der Volkssolidarität in Wismar kümmerte sich mehrmals wöchentlich um ihn.

Harry jeske wikipedia |1965 wurde die Udo-Wendel-Combo gegründet, aus der die Puhdys hervorgingen. Ende des Jahres verließ der Gitarrist und Sänger Wendel die Band, was die Notwendigkeit eines neuen Spitznamens für die Gruppe erforderlich machte. Keyboarder Peter Meyer, Schlagzeuger Udo Jacob, Bassist (und gelegentlich Manager) Harry Jeske und Leadgitarrist und Sänger Dieter Hertrampf (der Wendel…

Harry jeske wikipedia |1965 wurde die Udo-Wendel-Combo gegründet, aus der die Puhdys hervorgingen. Ende des Jahres verließ der Gitarrist und Sänger Wendel die Band, was die Notwendigkeit eines neuen Spitznamens für die Gruppe erforderlich machte. Keyboarder Peter Meyer, Schlagzeuger Udo Jacob, Bassist (und gelegentlich Manager) Harry Jeske und Leadgitarrist und Sänger Dieter Hertrampf (der Wendel…

Leave a Reply

Your email address will not be published.