Andreas schell lebenslauf

Andreas schell lebenslauf
Andreas schell lebenslauf

Andreas schell lebenslauf |Andreas Schell ist seit Januar 2017 Präsident der Business Unit Power Systems, Vorsitzender des Board of Directors der Rolls-Royce Power Systems AG und CEO der Tochtergesellschaft Rolls-Royce Solutions GmbH in Friedrichshafen.

Außerdem ist er Mitglied der Rolls-Royce plc. Führungsteam. Ständige Veränderung in einem sich ständig wandelnden globalen Umfeld hält Andreas Schell für eine unumgängliche Voraussetzung, um Unternehmen branchenunabhängig langfristig überlebensfähig zu halten.

Er greift auf seine bisherigen Erfahrungen mit komplexen Veränderungs- und Integrationsprozessen in weltweiten Technologieunternehmen zurück und betont die Notwendigkeit, schnelle und klare Entscheidungen zu treffen.

Hightech am Rande des Möglichen ist der rote Faden auf seinem beruflichen Weg zu Erfolg und Erfüllung. Andreas Schell war zuvor bei der United Technologies Corporation (UTC) beschäftigt, wo er für die digitale Strategie des Unternehmens verantwortlich war.

Vor seinem Eintritt bei Rolls-Royce war Andreas Schell in verschiedenen Funktionen für UTC tätig. Davor sammelte er weltweite Führungserfahrung bei Unternehmen wie Aerospace Powersystems, Hamilton Sundstrand und DaimlerChrysler.

Die Tognum AG wurde Ende 2005 durch die Übernahme zahlreicher Off-Highway-Einheiten von DaimlerChrysler durch die Private-Equity-Gesellschaft EQT IV gegründet. Alle Einheiten werden als Teil der Unternehmensidentität gebrandet, funktionieren aber unabhängig voneinander.

Am 2. Juli 2007 fand ein öffentliches Angebot der Aktien des Unternehmens statt, und es wurde in der Kategorie Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Eine Minderheitsbeteiligung von 22,3 Prozent an EQT verblieb bis zum Verkauf an die Daimler AG im April 2008 im Unternehmen.

Im März 2011 gaben Rolls-Royce Holdings und die Daimler AG ihre Absicht bekannt, Tognum zu übernehmen.

In einer Pressemitteilung vom 24. Juni 2011 gaben die beiden Unternehmen an, dass ihr gemeinsames Übernahmeangebot im Wert von 3,4 Milliarden Euro erfolgreich war und 94 Prozent der Tognum-Aktionäre dem Deal zustimmten.

Infolge der Übernahme wird Tognum nun als 50:50-Joint Venture betrieben, wobei Rolls-Royce seine Dieselmotorensparte von Bergen Marine nach Abschluss in den Betrieb integriert.

Schell hat sich nach eigenen Angaben besonders bemüht, umweltfreundliche Technologien in seine Arbeit bei Rolls Royce Power Systems einzubeziehen.

Andreas schell lebenslauf
Andreas schell lebenslauf

Laut seiner offiziellen Biographie verantwortete er die Transformation des Unternehmens von einem Automobilhersteller zu einem Anbieter integrierter nachhaltiger Energie- und Antriebslösungen und damit zu einem führenden Unternehmen in der Entwicklung umweltfreundlicher Technologien und Produkte innerhalb von Rolls-Royce Gruppe.

Der Wunsch, die Wirtschaft umweltfreundlicher zu machen, dürfte Schell und Mastiaux zur Zusammenarbeit bewogen und den Vorstand unter anderem dazu bewegt haben, ihn zum nächsten EnBW-Vorstandsvorsitzenden zu wählen.

Außerdem hat er durch seinen früheren Dienstort eine Verbindung zu den bedeutenden EnBW-Haupteigentümern OEW: Beide Unternehmen haben ihren Sitz in Oberschwaben.

Andreas schell lebenslauf |Andreas Schell ist seit Januar 2017 Präsident der Business Unit Power Systems, Vorsitzender des Board of Directors der Rolls-Royce Power Systems AG und CEO der Tochtergesellschaft Rolls-Royce Solutions GmbH in Friedrichshafen. Außerdem ist er Mitglied der Rolls-Royce plc. Führungsteam. Ständige Veränderung in einem sich ständig wandelnden globalen Umfeld hält Andreas Schell für…

Andreas schell lebenslauf |Andreas Schell ist seit Januar 2017 Präsident der Business Unit Power Systems, Vorsitzender des Board of Directors der Rolls-Royce Power Systems AG und CEO der Tochtergesellschaft Rolls-Royce Solutions GmbH in Friedrichshafen. Außerdem ist er Mitglied der Rolls-Royce plc. Führungsteam. Ständige Veränderung in einem sich ständig wandelnden globalen Umfeld hält Andreas Schell für…

Leave a Reply

Your email address will not be published.