Emily cox familie

Emily cox familie
Emily cox familie

Emily cox familie |Emily Cox wurde in London, England, als Tochter eines britischen Vaters und einer irischen Mutter geboren und wuchs in Irland auf.

Cox’ Eltern sind nicht nur professionelle Pianisten, sondern siedelten aufgrund eines Stipendiums nach Österreich über. Sie ist eine zweisprachige Frau, die sich in Wien niedergelassen hat.

Nach der Matura 2003 studierte sie Schauspiel am Max Reinhardt Seminar in Wien.

Noch während ihrer Schulzeit gab sie 2008 ihr Spielfilmdebüt mit Susanne Lothar und Ulrich Mühe in Tobias Dörrs Kurzfilm Verwehte .

Für ihre Darstellung der Rolle des „Mädchens“ wurde sie beim Internationalen Filmfestival der Filmakademie Wien mit dem Best Actress Award ausgezeichnet. Anschließend spielte Cox in den nächsten Jahren verschiedene Rollen in Film und Fernsehen.

Zu ihren bisher bemerkenswertesten Rollen zählen die Hauptrolle der Gretchen Dutschke-Klotz in Stefan Krohmers hybridem Dokumentar-/Actionfilm Dutschke, die Rolle der „Mizzi“, der Tochter des an einer neurologischen Erkrankung leidenden Johannes Krisch im österreichischen Drama „Die“. Vaterlosen und die Rolle der Liesl im deutschen Film Der stille Berg.

Emily Cox ist eine in Großbritannien geborene österreichische Schauspielerin, die im Laufe ihrer Karriere auf der Bühne und in Filmen aufgetreten ist. Sowohl ihr Vater, der aus Großbritannien stammt, als auch ihre Mutter, die aus Irland stammt, sind Pianist*innen.

Die Familie Cox ist aufgrund eines Stipendiums nach Österreich gezogen, wo ihre Tochter Emily zwei Sprachen gelernt hat.

Emily Cox studiert seit 2003 Schauspiel am Max Reinhardt Seminar in Wien. Ihr Spielfilmdebüt gab sie 2008, noch mitten in ihrer Ausbildung, in Tobias Dörrs Kurzfilm „Verwehte“.

Bereits in ihrer ersten Rolle wurde sie beim Internationalen Filmfestival der Filmakademie Wien für den Preis als beste Hauptdarstellerin nominiert.

Danach folgten mehrere Rollen in Kino und Fernsehen, darunter die Hauptrolle im Dokumentar- und Spielfilm „Dutschke“ und die Rolle der Mizzi im österreichischen Drama „Die Vaterlosen“.

Auf Pro7 trat sie als Figur in der improvisierten Serie „Jerks“ auf, wo sie an der Seite von Christian Ulmen auftrat.

Die Zeit am Set empfinde ich überhaupt nicht als Stress, weil mir mein Job sehr viel Freude bereitet. Es stimmt jedoch, dass man mitten in einer Produktion wenig Zeit für etwas anderes hat.

Wenn ich nicht arbeite, verbringe ich gerne Zeit mit meinen Freunden, die ich nicht so oft sehe, weil ich das ganze Jahr über in verschiedenen Städten arbeite. Ich treibe viel Sport, ernähre mich gut und gehe viel ins Kino. Und jetzt, da der Sommer da ist, fahren wir regelmäßig nach Seen.

Emily cox familie
Emily cox familie

Es ist wunderbar, dass sie Vicky Krieps erkennen. Das ist ein guter Freund von mir, den ich bewundere. Trotz der Tatsache, dass ich Alina nicht persönlich getroffen habe, glaube ich, dass sie beide sehr außergewöhnliche Schauspielerinnen und Darstellerinnen sind.

Ich glaube, dass man im Beruf nur erfolgreich sein kann, wenn man solidarisch ist und nicht in Konkurrenz denkt. Der Mensch wird sich schließlich amüsieren und eine gute Zeit haben.

Andererseits bin ich mir da nicht so sicher. Und wenn man sich für jemand anderen freut, freut man sich vielleicht ziemlich oft für sich selbst. Allerdings ist es deutlich kälter.

Emily cox familie |Emily Cox wurde in London, England, als Tochter eines britischen Vaters und einer irischen Mutter geboren und wuchs in Irland auf. Cox’ Eltern sind nicht nur professionelle Pianisten, sondern siedelten aufgrund eines Stipendiums nach Österreich über. Sie ist eine zweisprachige Frau, die sich in Wien niedergelassen hat. Nach der Matura 2003 studierte…

Emily cox familie |Emily Cox wurde in London, England, als Tochter eines britischen Vaters und einer irischen Mutter geboren und wuchs in Irland auf. Cox’ Eltern sind nicht nur professionelle Pianisten, sondern siedelten aufgrund eines Stipendiums nach Österreich über. Sie ist eine zweisprachige Frau, die sich in Wien niedergelassen hat. Nach der Matura 2003 studierte…

Leave a Reply

Your email address will not be published.