Luzia tschirky alter

Luzia tschirky alter
Luzia tschirky alter

Luzia tschirky alter |Bereits als Schülerin an der Kantonsschule Sargans unternahm Luzia Tschirky ihre ersten journalistischen Gehversuche.

Von 2010 bis 2015 war sie Studentin an der Universität Zürich, wo sie Politikwissenschaft studierte. Als Teenager war die gebürtige Sarganserin Delegierte der European Youth Presse in Moskau, wo sie bis heute lebt.

Sie war Vorstandsmitglied der «Jungen Journalisten Schweiz» und Gründerin der Jugendmedientage Schweiz, die sie drei Jahre lang leitete, bevor sie zurücktrat. 2012 arbeitete sie als Journalistin für die Schweizer Ausgabe von 3Sat.

2014 begann sie mit der Arbeit am Projekt „Medienfrauen Schweiz“. Tschirky, der neben anderen Sprachen Deutsch, Englisch und Russisch spricht, sammelte im Jahr darauf seine Erfahrungen im Moskau-Büro des Spiegels und der russischsprachigen Redaktion des Freien Europa in Prag.

Es folgten eine Reihe von Praktika und unbezahlten Praktika, darunter Stationen bei den SRF-Sendungen Roundschau und Arena sowie ein Praktikum als freier Reporter für die Sendung «10vor10».

Einer der denkwürdigsten Aspekte ihrer Karriere war ihre Berichterstattung für die „Rundschau“ des SRF während der Maidan-Proteste in Kiew 2013. Seit März 2017 ist sie Teil des alle drei Jahre stattfindenden Journalistenausbildungsprogramms des SRF.

In Moskau übernahm sie die seit Frühjahr 2019 von Christof Franzen bekleidete Stelle als Korrespondentin für Russland und die ehemalige Sowjetunion.

Dieser Weg führte sie durch verschiedene Stationen, unter anderem: Sie studiert Osteuropäische Kulturen, ist Delegierte der European Youth Presse und hat das Netzwerk Medienfrauen Schweiz gegründet, weil sie als junge Journalistin an Frauen glaubt im öffentlichen Diskurs unterrepräsentiert.

Derzeit arbeitet sie für verschiedene Zeitungen, Radiosender und Fernsehsender, bevor sie ihre dreijährige Trimedia-Ausbildung beim SRF abschließt und ihre Karriere als Korrespondentin in Moskau beginnt, wo sie die erste Frau in dieser Position sein wird.

An der Situation vor Ort gibt es jedoch nichts besonders Bemerkenswertes. Tschirky, der als Beispiel die Fernsehschauspielerin Susanne Wille nennt, behauptet, dass in anderen Ländern inzwischen viele Frauen in der gleichen Branche arbeiten. Außerdem ist es in Russland normal, dass Frauen beschäftigt werden.

Sie lebt mit ihrem Mann, einem russischen Journalisten, der als Korrespondent für eine große deutsche Tageszeitung arbeitet, und ihrer Katze Tschirky in Moskau. Trotz eines stressigen Jobs besteht Ihr Leben nicht nur aus Arbeit.

Infolgedessen hat sie meditiert und kürzlich Laufausrüstung gekauft. Auch wenn Dario Cologna über Tschirkys Fähigkeiten amüsiert wäre, beschreibt er es als „eine gute Abwechslung“. Luzia Tschirky kam 2012 zu SRF, nachdem sie zuvor für das Schweizer Fernsehen 3sat gearbeitet hatte.

Danach folgten Übungs- und Freiberuflertätigkeiten, unter anderem bei der Rundschau und der Arena, bevor sie einen Job als freie Reporterin beim Sender 10vor10 ergatterte.

Luzia tschirky alter
Luzia tschirky alter

Diese Zeit bot Luzia Tschirky die Möglichkeit, sich durch Reportagen und eigene Recherchen zu profilieren. Luzia Tschirky ist seit März 2017 Teil der vierteljährlichen Sendung Journalismus-Stage des SRF.

Luzia Tschirky wird ab Frühjahr 2019 von Christof Franzen in Moskau abgelöst, der die Stelle des TV-Korrespondenten für die Region Russland und die ehemalige Sowjetunion übernimmt.

Christof Franzen wird nach über zehn Jahren in Moskau in die Schweiz zurückkehren, wobei noch nicht klar ist, welche Rolle er spielen wird.

Luzia tschirky alter |Bereits als Schülerin an der Kantonsschule Sargans unternahm Luzia Tschirky ihre ersten journalistischen Gehversuche. Von 2010 bis 2015 war sie Studentin an der Universität Zürich, wo sie Politikwissenschaft studierte. Als Teenager war die gebürtige Sarganserin Delegierte der European Youth Presse in Moskau, wo sie bis heute lebt. Sie war Vorstandsmitglied der «Jungen…

Luzia tschirky alter |Bereits als Schülerin an der Kantonsschule Sargans unternahm Luzia Tschirky ihre ersten journalistischen Gehversuche. Von 2010 bis 2015 war sie Studentin an der Universität Zürich, wo sie Politikwissenschaft studierte. Als Teenager war die gebürtige Sarganserin Delegierte der European Youth Presse in Moskau, wo sie bis heute lebt. Sie war Vorstandsmitglied der «Jungen…

Leave a Reply

Your email address will not be published.