Henry hübchen krankheit

  • 70
Henry hübchen krankheit
Henry hübchen krankheit

Henry hübchen krankheit |Henry Hübchen wurde im West-Berliner Stadtteil Charlottenburg als Sohn eines Baumeisters und eines Buchhalters geboren. Er ist in der Nachbarschaft aufgewachsen.

1949 zog die Familie aus dem Westen nach Ost-Berlin. Unter anderem wirkte er in einer kleinen Nebenrolle im ersten DEFA-Indianerfilm Die Söhne der großen Bärin mit, bei dem er als Co-Autor und Regisseur mitwirkte.

Nach dem Abitur schrieb er sich an der Humboldt-Universität zu Berlin für ein Physikstudium ein, das er nach einem Jahr abschloss.

Seine Bühnenausbildung begann er 1970 an der Theaterhochschule Ernst Busch in Ost-Berlin, die er mit dem Diplom im Fach Schauspiel abschloss.

Dann bricht es aus ihr heraus: „Ich kann nicht mehr. Du schläfst tagsüber und nachts nimmst du potentiell gefährliche Substanzen ein. Und meistens verwechselst du mich mit der Frau für wen du mich verlassen hast.”

Arthur hatte sich eigentlich vier Jahre zuvor von seiner Frau getrennt, um mit einer deutlich jüngeren Frau zusammenzuleben. Als er jedoch krank wurde,

Elsa, die in den Papieren immer noch als seine Frau aufgeführt war, wurde angerufen, um sich nach ihm zu erkundigen. Trotzdem überrascht er sie immer wieder mit einem plötzlich erwachten Bewusstsein und liebevollen Gesten.

Da sie die Reparaturen rund ums Haus nicht alleine erledigen können, beauftragen sie den einzig verfügbaren Handwerker in der Nähe. Sorin (Eugen Knecht) entpuppt sich als der Mann, den Elsa am Tag zuvor versehentlich vergewaltigt hatte, als sie ihre Quitten und Beeren aus ihrem Garten entfernte.

Während sie weiter Krimskrams und Erinnerungsstücke sortiert, lernen sich die beiden Herren kennen. Arthur, der einst ein bekannter Schlagerstar war, arbeitet jetzt mit Sorin an musikalischen Projekten zusammen, einschließlich des Komponierens von Musik. Als die beiden jedoch eine Flasche Bier öffnen, folgen ihnen die unliebsamen Folgen wie ein Schatten.

Je nachdem, wie gut seine beiden Frauen mit dieser etwas ungewöhnlichen astrologischen Ausrichtung zurechtkommen, scheint der Stern zu schwanken – doch Ehefrau Sanna und Partnerin Carmen scheinen weder bei ihm noch bei Ehefrau Sanna etwas zu bewirken.

Infolgedessen wird sich die Situation nicht so schnell ändern, wie man erwarten könnte: „Klare Entscheidungen zu treffen, war noch nie etwas, worin ich gut war.

Und die Situation wird mit der Zeit immer schlimmer“, so Henry Hübchen. Einen triftigen Grund hat er dafür nicht, denn wenn Hahn im Korb steht, scheint er in bester Laune zu sein.

Henry hübchen krankheit
Henry hübchen krankheit

Ist es wahrscheinlich, dass seine Freundin Carmen bereit wäre, das gleiche Maß an Freiheit zu akzeptieren? Wahrscheinlich ist es nicht, denn Henry Hübchen hat vor einigen Jahren öffentlich erklärt, er sei offen für:

„Das Phänomen der Eifersucht ist mir leider nicht fremd. Das hat etwas mit den Besitzgedanken zu tun.“

Ein sehr schöner Tohuwabohu, der den Stern bei dieser Gelegenheit begleitet. Doch solange alle gelegentlich zufrieden sind, kann man sich wohl nur für das glückliche Paar – oder Trio – freuen und vielleicht dankbar sein, wenn man es selbst ein bisschen leichter hat.

Henry hübchen krankheit |Henry Hübchen wurde im West-Berliner Stadtteil Charlottenburg als Sohn eines Baumeisters und eines Buchhalters geboren. Er ist in der Nachbarschaft aufgewachsen. 1949 zog die Familie aus dem Westen nach Ost-Berlin. Unter anderem wirkte er in einer kleinen Nebenrolle im ersten DEFA-Indianerfilm Die Söhne der großen Bärin mit, bei dem er als Co-Autor…

Henry hübchen krankheit |Henry Hübchen wurde im West-Berliner Stadtteil Charlottenburg als Sohn eines Baumeisters und eines Buchhalters geboren. Er ist in der Nachbarschaft aufgewachsen. 1949 zog die Familie aus dem Westen nach Ost-Berlin. Unter anderem wirkte er in einer kleinen Nebenrolle im ersten DEFA-Indianerfilm Die Söhne der großen Bärin mit, bei dem er als Co-Autor…

Leave a Reply

Your email address will not be published.